Kontakt

Tanja Lorenz
Dornstauden 3
91233 Rollhofen

0174 7598694

Über mich

In meinem “früheren Leben” war ich Augenoptikerin, bis ich mich mehr und mehr für die gesunde Ernährung interessierte. Ich genieße es in der Küche zu stehen und Neues auszuprobieren. So kam es dazu, das ich die Ernährung zu meinem Beruf gemacht habe und es bisher keine Sekunde bereut habe!

Have any Questions? +01 123 444 555

Aktuelles

Endlich Kürbis - ein Hoch auf den Herbst!
2016-09-23 14:44
von Tim Westerhausen
(Kommentare: 0)
Tanja Lorenz - Endlich Kürbis -  ein Hoch auf den Herbst!

Endlich Kürbis - ein Hoch auf den Herbst!

Kürbis, Kürbiskernöl und Kürbiskernmehl

Ja, es ist wirklich schade, dass die letzten hochsommerlichen Tage 2016 vorbei sind… Aber finden Sie nicht auch, dass gerade die Jahreszeiten mit den unterschiedlichen saisonalen Gemüsesorten ihren besonderen Reiz haben?
Ich jedenfalls freue mich jedes Jahr wieder auf´s Neue, leckere Kürbisgerichte auszuprobieren! Allen voran auf den Hokkaido, aber auch Butternut Kürbis sowie der Spaghettikürbis sind herrliche Begleiter in der Herbstküche.

Kürbis verbinden viele Menschen nur mit einem süß-saueren eingelegten Gemüse. Zu dieser Erkenntnis bin ich durch meine Tätigkeit in der Ernährungsberatung und Kochkursen gelangt. Ich muss gestehen - dann verstehe ich es, die Nase zu rümpfen.
Während eines Kochkurses bzw. -abends kann man mit diesem Urteil gleich mal brechen. Nach dem Probieren verblüffte der leckere Geschmack den ein oder anderen „Naserümpfer“. Ein besonders leckeres Rezept ist der Kürbiskuchen, mit welchen ich auch schon einen Rezept-Wettbewerb unseres Biomarktes in Lauf gewonnen habe. Das Rezept finden Sie hier auf der Homepage!

Für Einsteiger und kleine Haushalte ist der Hokkaido-Kürbis besonders hervorzuheben. Diesen muss man nicht schälen, sondern einfach nur kräftig unter lauwarmen Wasser abbürsten - bestenfalls kaufen Sie den Kürbis in Bioqualität.
Einzig die Kerne im inneren des Kürbisses werden mit Hilfe eines Löffels ausgehöhlt und entsorgt.
Weiterer Pluspunkt für die Schale ist das enthaltene Beta-Karotin, welches gut für Haut, Haare sowie gutes Sehen ist. Auch weitere B-Vitamine sowie Magnesium, Eisen und Phosphor sind enthalten.
Die Kerne des Hokkaido-Kürbisses sind leider nicht geniessbar - dafür gibt es wiederum andere Sorten. Zum Beispiel für die Herstellung des Kürbiskernöls wird ein spezieller Ölkürbis verwendet.

Kürbiskernöl schmeckt herrlich aromatisch und nussig - es soll nicht zum kochen oder braten eingesetzt werden. Am besten würzt man damit herrliche Salatsoßen oder krönt geschmacklich eine Kürbissuppe damit.

Es ist jedoch nicht nur lecker - es kann noch mehr!
Es enthält Linolsäure, Phytosterine und mehrfach ungesättigte Fettsäuren – die helfen, den Cholesterinspiegel zu senken und vorbeugend gegen Herz- und Kreislauferkrankungen wirken. Zudem soll es eine positive Wirkung auf die männliche Prostata haben - was jedoch nur in Tierversuchen bestätigt wurde.

 

Kürbishof & Gewinnspiel

Wussten Sie, dass wir vor den Toren Nürnbergs den einzigen Kürbishof Deutschlands haben, der Kürbiskernöl produziert? Und das auch noch in Bioland-Qualität?
Es ist der Kürbishof Schnell in Kammerstein - ein tolles Ausflugsziel!

Ein spezieller Ölkürbis wird hier für die Kürbiskernöl-Produktion gezüchtet. Die Kürbiskerne dieser Sorte kommen ohne eine feste Hülle aus - die Kerne besitzen nur ein Silberhäutchen welches nach der Trocknung und vor der Weiterverarbeitung entfernt werden muss.

Zum Abschluss des Coaching-Jahres 2015/16 wo ich als Schulcoach im Rahmen des Schulcoaching-Projektes in Bayern http://www.schulverpflegung.bayern.de tätig war, habe ich auf dem Kürbishof Schnell eine informative Führung mitmachen dürfen.
Herr Schnell lebt das was er tut, und genau das merkt man hierbei. Angefangen bei den Erntemaschinen, bis hin zur Kürbiskern-Waschmaschine und zur Ölpresse eine wirklich sehenswerte Tour!
Bei der Gewinnung des Kürbiskernöls entsteht ein interessantes Nebenprodukt - das Kürbiskernmehl, welches entweder als Zusatz bzw. Austausch in Gebäck dienen kann.

In der Low-Carb-Backstube werden unterschiedliche Nussmehle eingesetzt, welche allesamt aus der Ölherstellung als Pressling entstehen und dann eben wieder aufgelockert werden.
Herr Schnell war so nett, mir zwei dieser Presslinge zur Verfügung zu stellen - zudem spendierte er eine Flasche seines hochwertigen Bio-Kürbiskernöls, welches ich nun zusammen mit dem Kürbiskernmehl verlosen möchte.


Hier die Frage, die Sie beantworten können, wenn Sie sich auf Familie Schnell´s Homepage http://www.schnells-kuerbiskerne.de aufmerksam umsehen:

Was passiert mit dem Fruchtfleisch des Ölkürbis?


Die Antworten bitte bis 03.10.2016 an mich mailen unter info@ernaehrung-lorenz.de

Der Gewinner wird per Los gezogen und per Mail am 04.10.2016 benachrichtigt.

Viel Glück!!

Neugierig geworden?

Das leckere Rezept für meinen Kürbiskuchen finden Sie unter:

Meine Rezepte

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© Tanja Lorenz - Alle Rechte vorbehalten
Wir nutzen Cookies, um den Traffic auf dieser Website zu analysieren. Es werden keine persönlichen Daten erhoben oder weiterverwendet. Mit Nutzen der Seite erklären Sie sich damit einverstanden.